Präsentation | Gesellschaften | Organigramm | Finanzen | Geschichte | Aktuelles
Die Geschichte der Groupe Serma Technologies

1994:
ündung in Pessac durch Zusammenlegung der Firmen SERMA und ICE (Tochtergesellschaft von ICE US)


Outsourcingphase Abteilung Großgruppen

1995: Erbringung der Expertisetätigkeit im Bereich der Elektronikbauteile von IBM in Pessac

1996: Erbringung der Expertisetätigkeit im Bereich der Elektronikbauteile von Thomson in Grenoble

1999: Erbringung der Expertisetätigkeit im Bereich der technischen Werkstoffe

1999: Einführung am freien Markt der Pariser Börse

2005: Markettransfer zu ALTERNEXT


Externe Wachstumsphase

1999: 100 % der Firma TTS in Deutschland, Stuttgart, Test House für den Telekom-Markt – 35 Mitarbeiter – 5 Mio. €

2000: 100 % der Firma SERESO in Toulouse und ihrer Tochtergesellschaft BTMS – 60 Mitarbeiter – 9 Mio. €

2002: 60 % der Firma IDMOS in Gradignan (33) – 13 Personen – 4 Mio. €

2003: ères (78) – 45 Personen 8 Mio. €

2004: Abteilung Elektronikbauteile des LCIE in Fontenay aux Roses (94) - 15 Personen – 2 Mio. €

200 : Zum 1. Januar 2004 rückwirkende Fusion der Firmen SERESO und SEAL INDUSTRIE, um SERMA INGENIERIE zu bilden

2006: 100 % der Firma SURLOG in Vélizy (78) – 14 Mitarbeiter - 1,2 Mio. € - SURLOG ist im Bereich der Software-Betriebssicherung spezialisiert.

2009: 67,5 % der Firma Axeneon in Deutschland, Nürnberg, Berlin und Köln, Embedded-Engineering-Spezialist – 70 Mitarbeiter – 6 Mio. €.

2010: Axeneon GmbH wird SERMA GmbH

2012 : Société HCM : assemblage microélectronique (47 personnes – 8.5M€).

2012 : Société SYSTREL : assemblage microélectronique & sérigraphie (17 personnes – 2.1M€).

2013 : Société PRODUCTIVITY ENGINEERING GmbH (PE GmbH) : Développement d’ASICs (Herrenberg et Kesselsdorf - 18 personnes, 6,1M€).


Weitere Entwicklungsetappen

1999: Einführung am freien Markt der Pariser Börsein freien Markt der Pariser Börse.

1997: Gründung des CESTIITSEF-Bewertungszentrums innerhalb von SERMA TECHNOLOGIES

2002: Schaffung des ETM-Angebots (Electronic Technologies Management).

2005: Das CEA Leti und SERMA Technologies schließen einen Zusammenarbeitsvertrag Vertrag über die Zusammenarbeit für denim Bereich der Materialcharakterisierung ab.

2005: Markttransfer zu ALTERNEXT.

2006: Niederlassung von SERMA Technologies auf dem Forschungspol Forschungszentrum MINATEC in Grenoble.

2007: Verkauf des Werkstoff-Bewertungszentrums von Belfort an das Bureau Véritas

2007: Umstrukturierung des Kapitals und Gründung der Holding GROUPE SERMA

2007: Ernennung von Philippe Berlié zum Vorstandsvorsitzenden

2008: SERMA INGENIERIE zieht in die neuen Räume in Saint Quentin en Yvelines ein und vergrößert die Standortfläche in Toulouse

2010 : Implantation à Chambéry en partenariat avec le CEA.

2011 : Rachat du Groupe SERMA TECHNOLOGIES par ses dirigeants historique. Philippe BERLIE reste président du Directoire.

2013 : Déménagement des laboratoires et du siège social de SERMA à Pessac dans un bâtiment neuf de 6000m².


Serma Technologies
14, Rue Galilée-CS10055
33615 PESSAC Cedex
FRANCE


Presentation | Companies | Businesses | Finance | History | News
© Copyright Serma Technologies 2006 - All rights reserved.

Site designed and powered by Imaginform